Konzept Sammelsystem

Wir finden es toll, wenn die Milch sauer wird! Denn so brauchen wir den Rohstoff.
Deshalb können Sie die Milch ungekühlt, verschlossen und im Schatten lagern. Wir stellen Ihnen den Sammelbehälter zur Verfügung, je nach Herdengröße von 200 bis 1000 L. Wir wollen diese Milch ca. 1x pro Woche abholen. Ist der Behälter voll, senden Sie eine Benachrichtigung an Qmilch und wir bringen bei der Abholung einen gereinigten, neuen Sammelbehälter mit.
Wir führen bereits Probeeinsammlungen mit Betrieben in unserer Umgebung um Hannover durch und dokumentieren unsere Erfahrungen.
Die gesammelte Milch wird in einer Kaseinanlage aufbereitet, welche wir für die Non-Food-Milch errichten wollen.
Bei einer 20 %igen Sammelquote könnte eine Anlage ausgelastet werden.
Schon jetzt haben uns zahlreiche Milchbauern geschrieben, die uns ihre Non-Food-Milch liefern wollen. Erzählen Sie Ihren Kollegen von unserem System, damit wir noch mehr werden.
Im Jahr 2016/17 wollen wir das Sammelsystem starten und bis dahin schon unsere Teilnehmerliste füllen und Sie auf dem Laufenden halten.

Und: wir sammeln die Milch auch von Molkereien und aus dem Einzelhandel ein! So wird der unregelmäßige Anfall der Non-Food-Milch auf den Höfen ein wenig ausgeglichen.